So geht bauliche Verdichtung.

Schon wieder gibt's etwas mehr Platz in Zürich.

Mit einer Aufstockung entstehen zwei neue 3.5-Zimmer-Wohnungen auf einem bestehenden Mehrfamilienhaus aus dem Jahr 1947. Dabei wurde das Dach zuerst abgetragen und nun mit einem zusätzlichen Stock ergänzt. Die darunterliegende Gebäudestruktur bleibt unangetastet.

In der Planungsphase wurde konsequent BIM (Building Information Modelling) geplant.

Dank dem endlich eintreffenden, herrlichen Frühlingswetter konnten wir nun erfolgreich aufrichten.

Fun Fact: Der 12-jährige Sohn des Bauherren macht einen wöchentlichen VBlog mit Videos zum Baufortschritt. Hier geht's direkt zum VBlog.

Bauherr: Keel.at / Dade Design
Architektur: Studio Urbaite

Ähnliche Beiträge aus der selben Kategorie:

05. Mai. 2021

Sanierung 440-jähriges Fassbind-Haus

Was dieses Gebäude wohl alles zu erzählen hätte? Denn das Fassbind-Haus in Küssnacht am Rigi zählt zu den ältesten Gebäuden im Bezirk. Wir dürfen dem historischen Gebäude neuen Glanz verleihen.

Weiterlesen